Erteilung Ihres Einverständnisses zur Verwendung von Cookies

Wenn Sie in den Einstellungen Ihres Webbrowsers Cookies zugelassen haben und unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Sie können die von unserer Website gesetzten Cookies entfernen oder deren Verwendung nicht zulassen. Wie das geht, erfahren Sie weiter unten. Bei Nichtverwendung unserer Cookies bietet unsere Website aber möglicherweise nicht den von Ihnen erwarteten Funktionsumfang.

Poseidon Discovery MK VI im Bergsee und Scooter von Halcyon

Unsere Trainer Georg Mück und Sven Böckelmann hatten Ende Juli 2013 die Gelegenheit das Kreislauftauchgerät Poseidon Discovery MK VI in der neuen Trimix Version im Weissensee in Österreich zu testen. Bei diesem See handelt es sich um einen Bergsee, der in einer Höhe von 930 m liegt. Bisher gibt es kaum gesicherte Erkenntnisse über Tauchgänge mit Rebreathern in Bergseen. Die Software des Kreislauftauchgerätes Discovery MK VI hat erkannt, dass das Gerät sich in einer Höhe von 930 m befindet und den Tauchgang sauber berechnet. Das heißt die Kalibrierung der Sauerstoffsensoren verlief korrekt, die PO2 Überwachung war ohne Fehler und die Tiefenanzeige war korrekt. Als Back-Up Computer wurde der HeinrichsWeikamp OSTC 2 verwendet. Die Anpassung der Gradientenfaktoren für den HeinrichsWeikamp OSTC 2 an den internen Computer vom Poseidon Discovery MK VI haben sich auch unter Bergseebedingungen als richtig erwiesen.

Zusätzlich wurden verschiedene Scooter Modelle getestet und zwar der HDV-R14 und der HDV-T16 von Halcyon. Unsere Trainer waren von der Qualität der Scooter sehr angetan. Beide Modelle können komfortabel an der Ausrüstung befestigt und somit gesichert werden und sind problemlos in der Lage einen Taucher mit schwerem Gerät (Trockentauchanzug, Rebreather, mehrere Stages) zu ziehen. Auch das Handling hat die Trainer überzeugt. Die Trainer des College and Center for Rebreather können selbstverständlich Tauchen in Bergseen sowie die Handhabung von Scootern in Theorie & Praxis ausbilden und die Spezialbrevets „Bergseetauchen" und „Unterwasser Scooter" ausstellen. Für Scooter gibt es im Tauchsport unterschiedliche Einsatzgebiete. Auf der einen Seite können Scooter für mehr Spaß bei Sporttauchgängen genutzt werden, auf der anderen Seite bei anspruchsvollen Tauchgängen, wie Höhlentauchen oder Wracktauchen, zum Erkunden, um weite Strecken zurückzulegen oder bei Strömung.

 


Download Video