Erteilung Ihres Einverständnisses zur Verwendung von Cookies

Wenn Sie in den Einstellungen Ihres Webbrowsers Cookies zugelassen haben und unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Sie können die von unserer Website gesetzten Cookies entfernen oder deren Verwendung nicht zulassen. Wie das geht, erfahren Sie weiter unten. Bei Nichtverwendung unserer Cookies bietet unsere Website aber möglicherweise nicht den von Ihnen erwarteten Funktionsumfang.

Allgemeine Geschäftsbedingungen:
für Kurse des College and Centers for Rebreather, Inh. Herr Georg Mück

Mit der Einreichung bzw. Einsendung des Anmeldeformulars verpflichtest Du Dich (als Teilnehmer) zur definitiven Teilnahme am näher bezeichneten Kurs. Du erklärst Dich dadurch mit den Kursbedingungen und dem nachfolgend aufgeführten Zahlungsmodus einverstanden.

1. Kursbedingungen

1.1. Eine Anmeldung gilt dann als verbindlich, wenn das Anmeldeformular vollständig   ausgefüllt und an uns gesendet ist. Für die Teilnahme an einem Kurs ist es außerdem erforderlich, die von i.a.c. verlangten Formulare nach bestem Wissen und Gewissen auszufüllen.

1.2. Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung von 100,00 € bzw. 20% des Kurspreises fällig, je nachdem, was der höher zu zahlende Betrag ist.

1.3. Die restliche Kursgebühr ist spätestens 14 Tage vor Kursbeginn, ohne weitere Aufforderung zu bezahlen.

1.4. Der Kurs muss innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden.

1.5. Fahrten während des Kurses und andere Zusatzleistungen wie z. B. Campingplatzreservierungen, Hotelreservierungen, Eintrittsgelder oder Ähnliches sind kein Bestandteil dieses Vertrages. Sie obliegen weder den Pflichten von Georg Mück, noch wird dafür eine Haftung übernommen. Auch sind anfallende Kosten hierfür nicht Bestandteil dieses Vertrages und müssen vom Kursteilnehmer selbst getragen werden.

1.6. Du solltest eine persönliche Versicherung zur Abdeckung von Gesundheitsschäden und Materialverlust abschließen. Es besteht seitens Georg Mücks keine Haftung. Dies gilt insbesondere für den Transport und die Lagerung von Ausrüstungsgegenständen.

1.7. Wenn die Leistungsanforderungen des Teilnehmers nicht erfüllt werden, hat er keinen  Anspruch auf eine Brevetierung und die Kursgebühr wird nicht erstattet.

 

2. Rücktritt vor Kursbeginn

2.1. Die Anzahlung wird generell nicht zurückgezahlt.

2.2. Der Rücktritt vom Kursvertrag ist innerhalb von drei Tagen nach der Anmeldung möglich.

2.3. Ab dem vierten Tag nach Anmeldung  ist eine Stornierung  nicht möglich. Jedoch kann die Teilnahme aus unserer Kulanz auf einen anderen Kurs verschoben werden, der innerhalb der nächsten 12 Monate stattfindet.

2.4. In Stornierungsfällen, bei denen der Kursteilnehmer die ganze Kursgebühr noch nicht bezahlt hat, hat Georg Mück grundsätzlich den Anspruch auf die ausstehenden Beträge.

 

3. Terminschwierigkeiten des Teilnehmers / Abbruch eines Kurses / Nachtschulungen

3.1. Bei allgemeinen Terminschwierigkeiten des Teilnehmers kann Georg Mück nicht gewährleisten, dass der Kurs zum ursprünglichen geplanten Termin beendet wird. Es wird versucht, den Teilnehmer auf spätere Kurse zu verschieben, bei denen noch freie Plätze verfügbar sind. Georg Mück kann nach Ermessen für jedes zusätzliche Modul 100,00 € berechnen.

3.2. Termine, die aufgrund von Krankheit nicht durchführbar sind können bei Vorlage eines ärztlichen Attestes zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Teilnahme verschiebt sich dann auf einen späteren freien Kurs. Es entstehen keine weiteren Kosten. Sollte der Kursteilnehmer Termine nicht einhalten können, und diese nicht mind. 48 Std. vorher abgesagt haben, behält sich Georg Mück das Recht vor, jedes Modul mit 100,00 € zu berechnen.

3.3. Ausscheiden aus einem Kurs durch längere Krankheit oder Tauchuntauglichkeit ist möglich. Bei Krankheit/Tauchuntauglichkeit muss ein Attest eines anerkannten Tauchmediziners vorgelegt werden. In jedem Fall wird zusätzlich zur Anzahlung die in Anspruch genommene Dienstleistung wie entstandene Kosten in Rechnung gestellt. Ist die Kursgebühr bereits bezahlt worden, wird die Differenz mit einem Gutschein erstattet, der zwölf Monate lang gültig ist. Der Betrag kann jedoch nicht in bar oder per Überweisung erstattet werden.

3.4. Bei Nachschulungen und/oder zusätzlichem Unterricht behält sich Georg Mück das Recht vor, pro Modul l00,00 € zu berechnen.

 

4. Pflichten des Kursveranstalters

4.1. Die von Georg Mück angekündigten Kurse finden an den abgesprochenen Terminen statt. Die Anfangs- und Endzeit des Kurses können durch den Kursleiter verändert werden.

4.2. Der Kursleiter hat die Berechtigung, Personen, welche den Kurs stören oder andere Kursteilnehmer behindern, aus dem Kurs auszuschließen. Es besteht hierbei kein Recht auf Rückzahlung des Kurspreises.

4.3. Da für einige Kurse eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich ist, kann der Kurs bei zu geringer Teilnehmerzahl durch Georg Mück auf einen späteren Termin verschoben werden. Dies erfolgt nach Ankündigung und/oder persönlicher Absprache mit dem Schüler.

4.4. Während des Kurses sind Zusatzleistungen wie Fahrten, Hotelreservierungen oder ähnliches kein Bestandteil dieses Vertrages. Sie obliegen weder den Pflichten von Georg Mück, noch wird dafür eine Haftung übernommen.

4.5. Bei Schäden durch höhere Gewalt, die Durchführung von Kursen unmöglich machen, wird die jeweilige Veranstaltung bis auf weiteres verschoben oder dem Teilnehmer wird eine alternative Möglichkeit geboten. Ist es in einem Fall nicht möglich, die Veranstaltung innerhalb von 21 Tagen nachzuholen oder stehen keine Alternativen zur Verfügung, erhält der Teilnehmer auf Wunsch seine Kursgebühr zurück (abzüglich der in Anspruch genommenen Dienstleistungen). Georg Mück kann nicht für Terminausfälle verantwortlich gemacht werden, wenn diese durch Dritte verschuldet werden (z. B. Hallenbad- Freibadbetreiber, Unwetter).

4.6. Bei Krankheit oder Ähnlichem des Tauchlehrers stellt Georg Mück schnellstmöglich Ersatz zur Verfügung.

 

Gerichtsstand, anwendbares Recht, sonstiges Gerichtsstand für alle sich aus oder im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung ergebenden Streitigkeiten ist, soweit es sich nicht um Verbrauchergeschäfte handelt, ausschließlich Wesel. Wir sind berechtigt, Klagen gegen den Teilnehmer nach eigenem freiem Ermessen auch am allgemeinen Gerichtstand des Teilnehmers anzubringen. Soweit die nicht zwingenden gesetzlichen Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Teilnehmers entgegenstehen, gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechtes ist ausgeschlossen. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen ganz oder teilweise rechts unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen nicht. Aus dem Umstand, dass wir einzelne oder alle der uns hierunter zustehenden Rechte nicht ausüben, kann ein Verzicht auf diese Rechte nicht abgeleitet werden. Soweit es sich nicht um Verbrauchergeschäfte handelt ist der Erfüllungsort für beide Teile Wesel. Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Teilnehmerdaten automationsunterstützt verarbeitet und gespeichert werden. Der Teilnehmer ist mit der Aufnahme seiner Adressdaten in unsere Kundendatei ausdrücklich einverstanden und erklärt, bis auf Widerruf mit dem Erhalt von Kundeninformationen einverstanden zu sein. Die Daten des Teilnehmers werden für Auftragserfassung, zur Fakturierung und Buchhaltung verwendet. Die Daten des Teilnehmers werden von uns nicht an Dritte weitergegeben, außer in Fällen, wo dies zur Erfüllung der Bestellung notwendig ist. Unsere Partner sind uns ebenfalls zu striktem Datenschutz verpflichtet.

 

Stand Februar 2013